Like uns auf Facebook und verpasse keinen Sneaker mehr!
Der Button funktioniert leider aktuell nicht, also klickt hier

Reebok Classic Instapump Fury in drei Camo-Varianten

Das Wetter wird härter, da schreit es nach einem harten Schuh. Der Rebook Classic Instapump Fury ist optisch sowieso ein Sneaker gewordener Mr-T. Jetzt gibt es den Klassiker zusätzlich in entsprechenden Camo-Farbvarianten.

 

Der Reebok Classic Instapump Fury ist ein Sneaker den man entweder liebt oder hasst, es gibt hier schlicht keinen diplomatischen Ermessenspielraum. Die 1988 von Paul Litchfield und der Design-Schmiede Continuum entwickelte Pump-Technologie mit der Möglichkeit Kammern im Schuh mit Luft zu befüllen, hat einen langen Weg hinter sich. Es sind verschiedene Basketball und Tennisschuhe mit der Technologie entwickelt worden, die immer wieder die Grenzen des Sports und des Designs ausloteten. Die Krönung des ausgefallenen Sneakers ist aber ohne Zweifel der erstmals 1994 verkaufte Reebok Instapump Fury, damals noch ohne Classic-Zusatz.

 

Dieser ist in den letzten Jahren immer mal wieder als Reebok Classic Instapump Fury aufgelegt worden und im aktuellen Modell gibt es den Sneaker in gleich drei kämpferischen Camo-Varianten.

 

Die drei Versionen haben jeweils ein zentrales haltgebendes Teil im Upper in den Farben Hellblau, Sand oder Militärgrün. Die restlichen Versatzstücke sind in einer tonalen Camouflage gehalten. Vor allem die blaue Version mit dem polaren Schnee-Tarn fällt dabei noch deutlicher auf, als die beiden Schwestermodelle.

 

Neben den auffälligen Farben, der Pump-Technologie und dem ausgefallenen Design, gehören zum Sneaker noch die Laceless Closure Funktionalität die sämtliches Schnüren ins frühe 19. Jahrhundert verbannt.

 

Der Reebok Classic Instapump Fury wird vorraussichtlich morgen, am 20. November bei ausgewählten Reebok Händlern veröffentlicht.

 

 

Checkt hier den Reebok Classic Instapump Fury: