Like uns auf Facebook und verpasse keinen Sneaker mehr!
Der Button funktioniert leider aktuell nicht, also klickt hier

Nike Air Presto Shady Milkman

Der Nike Air Presto Shady Milkman ist ein gutes Beispiel dafür was mit der Nike Silhouette alles möglich ist. Der Sneaker aus dem Jahr 2000 ist derzeit eine der Leuchten die Nike zu bieten hat und eine gute Projektionsfläche für interessante Sneaker-Stories.

 

Der schmierige oder fadenscheinige Milchmann, so der Titel des Sneakers, ist ziemlich dirty. Das Mesh und Neopren Upper ist in Off-White mit einem Woodgrain-Pattern gestaltet den man sonst nur vom Linolium-Boden in der Kantine kennt. Umspannt wird dieses vom leicht transparenten Lacing-System TPU-Cage aus gelbem Kunstoff. Sehr cool ist am Nike Air Presto Shady Milkman der Effekt an der Heel gelungen, bei dem das Nike Logo durch das Gelb hindurch schimmert.

 

Die dunkele Navy-Misole bietet einen starken Kontrast zu den restlichen Elementen des Sneakers. Aufgenommen wird dieser Farbton vor allem in den ebenfalls blauen Laces. Gelb ist neben dem TPU-Cage vor allem die Unterseite der Sohle. So bleibt der zentrale Blickfang weiterhin das trübe Grau des Uppers.

 

Was so richtig hinter dem Titel Nike Air Presto Shady Milkman steckt, haben wir von Nike leider nicht erfahren, wenn man darüber etwas länger nachdenkt und das milchige Grau mit den gelben Highlights sieht ist es vermutlich auch besser so. So bleibt der Nike Air Presto Shady Milkman vor allem ein bequemer Hingucker den es ab kommendem Woche auch in Deutschland zu kaufen gibt. Ihr bekommt den Sneaker ab dem 11. Februar in Köln bei thegoodwillout für 125 €.

 

Checkt hier den Nike Air Presto Shady Milkman im Detail: