Like uns auf Facebook und verpasse keinen Sneaker mehr!
Der Button funktioniert leider aktuell nicht, also klickt hier

PUMA_FL_Ignite-v3-evoKnit_sneaker-blog-de

PUMA Ignite V3 evoKnit

Der PUMA Ignite V3 evoKnit ist zumindest für Sneaker.de der erste Schuh von der Raubkatze mit hohem Sockliner. Mit dem Sneaker springt der Hersteller aus Herzogenaurach gleich auf zwei aktuelle Trends auf. Hoher Socken und Knüpftechnik als primäre Verarbeitung im Upper.

 

Der ewige Konkurrent und Bruder adidas hat den Primeknit, der amerikanische Hersteller Nike hat Flyknit, jetzt kommt Puma mit evoKnit. Mit dem Ignite V3 versucht PUMA den aktuellen Hype um hochgezogene Sockliner und das angenehmene Knit Upper mitzunehmen. Wo Nike’s Mercurial Modelle optisch eher schlicht und adidas Tubular Doom eher klobig wirken, fährt der Ignite V3 evoKnit einen Mittelweg.

 

Extrem, für dein ein oder anderen Geschmack vielleicht zu extrem, deutlich ist der PUMA Schriftzug auf dem molded EVA Sockliner zu lesen. Für ordentliche Dämpfung sorgt die Ignite Foam Midsole. Sohle, Laces und Midsole entsprechen exakt den entweder roten oder schwarzem Primärton. Das Upper ist aus dem namensgebenden evoKnit gefertigt. Neben den Laces gibt ein damit verbundener Strap den notwendigen Halt.

 

Aktuell wird der Ignite V3 evoKnit zunächst in zwei Farbvarianten zu kaufen sein. Einmal etwas schlichter und schmutzresistent in Schwarz-Grau, etwas gewagter in Rot-Schwarz.

 

Mit 129 Euro wird der PUMA Ignite V3 evoKnit deutlich günstiger als Nike’s Mercurial Flyknit zu kaufen sein. Seit gestern, dem 4 Juli ist der Sneaker in Deutschland erhältlich.

Zum Shop

Checkt den PUMA Ignite V3 evoKnit hier im Detail: