Like uns auf Facebook und verpasse keinen Sneaker mehr!
Der Button funktioniert leider aktuell nicht, also klickt hier

Top Sneaker 2016: So habt ihr abgestimmt

Was waren die Top Sneaker 2016? Zwei Wochen lang habt ihr fleißig abgestimmt – jetzt gibt es die Ergebnisse. Die Entscheidung um den Sneaker Thron war eine knappe Kiste. Beim Sneaker Brand des Jahres gab es hingegen keine Überraschung. Hier geht’s zu den den Top Sneaker 2016.

Top Sneaker 2016: Die besten Sneaker des Jahres

Platz 3: Bape x Adidas NMD R1

Zwischenzeitlich hat der Bape x Adidas NMD R1 die Abstimmung angeführt. Dann sind zwei andere Sneaker an ihm vorbei gezogen. Aufs Treppchen hat es für die heiß begehrte Bape x Adidas Collabo dennoch gereicht. In den USA und Asien dropte der NMD im Camo Look schon im November. Jetzt ist es für den Badenden Affen auch in Westeuropa soweit. Release des Bape x Adidas NMD R1 ist am 12. Januar 2017.

 

Platz 2: Adidas NMD Human Race

 

Auf Platz 2 ist ein Sneaker gelandet, der die Sommer- und Herbstmonate 2016 bestimmte. Kaum ein Sneaker löste 2016 so einen Hype aus, wie der Adidas NMD Human Race von Pharrell Williams. Basierend auf dem NMD dropte die Sock Konstruktion mittlerweile in einigen Colorways und immer mit dem klaren Bekenntnis zur Einheit der Human Race. 2017 sehen wir sicherlich noch die ein oder andere Variante des Adidas NMD Human Race

 

Platz 1: Adidas Yeezy Boost 350 V2 Core Black

 

Auch 2016 dominierte wieder Kanye West die Sneaker Welt. Der Hype um die Yeezys ließ zwar zum Jahresende etwas nach. Trotzdem schaffte es der Core Black Colorway mit knapp 27% bei euch auf den Thron der Top Sneaker 2016. Für 2017 rechnen wir noch mit dem ein oder anderen neuen Colorway für den V2. Unter anderem steht eine All White Variante in den Startlöchern. Außerdem gibt es erste Gerüchte um einen Runner aus der Feder von Kanye West.

 

Top Sneaker 2016: Die besten Brands

 

Platz 3: Puma

Ziemlich abgeschlagen und trotzdem auf den Treppchen: Puma ist eure Nummer 3 der besten Sneaker Brands 2016. Die Herzogenauracher machten dieses Jahr vor allem mit den Fenty Editionen von Rihanna auf sich aufmerksam. Footwear News kürte Riris Puma Creeper im Herbst sogar zum Schuh des Jahres. Die Velvet Variante des WMN Modells verpasste der Fenty Colabo von Puma nochmal einen richtigen Hype.

 

Platz 2: Nike

Nike ist zwar weiterhin weltweite Nummer 1 unter den Sportartikel Herstellern. In der Wahrnehmung der Sneakerheads ist mittlerweile der große Konkurrent aus Deutschland deutlich vorbei gezogen. Für Nike Fans war es trotzdem ein gutes Jahr. Vor allem das Jumpman Label überzeugte mit Retro Releases wie dem Air Jordan Space Jam oder dem Shattered Backboard.

 

Platz 1: Adidas

Was für ein Jahr für Adidas. NMD, Yeezy Boost, Ultra Boost, Collabos mit Bape, Kith und White Mountaineering – Hypes gab es für das Brand mit den drei Streifen an allen Ecken. Adidas fährt zur Zeit einfach eine krasse Markenstrategie. Platz 1 als euer Top Sneaker Brand 2016 war da eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Über 70% haben für die Herzogenauracher. Ob das 2017 so weiter geht? Derzeit sieht es ganz danach aus. Wenn es Adidas schafft, den Hunger nach Boost und Primknit Modellen weiter hoch zu halten und den Markt nicht mit NMDs und Yeezys zu überhitzen, dürfte auch dieses Jahr Adidas den Thron streitig machen.