Like uns auf Facebook und verpasse keinen Sneaker mehr!
Der Button funktioniert leider aktuell nicht, also klickt hier

Adidas Iniki Runner Boost Pride of the 70s

Adidas Iniki Boost Runner: Neue Colorways am 20. April

Adidas legt beim Iniki Boost Runner nach. Der Retro Runner bekommt am 20. April eine ganze Reihe neuer Colorways spendiert. Mit dabei ist auch der heiß erwartete Iniki Boost Runner „Pride of the 70s“. Hier gibt’s alle Infos rund um das Release der Iniki Colorways.

 

Den Iniki Boost Runner hatte Adidas ursprünglich schon für den Januar angekündigt, dann wurde es doch Anfang März bis die Retro Runner Silhouette an den Start ging. Neben dem ziemlich gehypten EQT 93/17 und dem ungebrochen populären NMD  ist es der Iniki das zweite große Zugpferd des Brand mit den drei Streifen im Jahr 2017. Den Name – Iniki – hat Adidas übrigens aus Hawaii. In der Inselsprache des kleinen US-Bundesstaats heißt das „Sturm“, kann aber auch Liebeskummer bedeuten.

Mit Boost Sole auf der einen Seite und den Styles aus dem Adidas Archiv auf der anderen, hat der Iniki genau den Nerv der Zeit getroffen. Jetzt droped gleich eine ganz Reihe neuer Colorways für den Iniki Boost Runner, von denen wir zum Teil bereits schon Anfang des Jahres erste Bilder gesehen hatten.

  • Adidas Iniki Runner Boost

    • Release Termin: 1. März 2017
    • Preis: 119€
    • Colorways: u. a. Pride of the 70s
    • Shops: u.a. TGWO, adidas.de, SneakAvenue, 43einhalb

So sehen die neuen Iniki Runner Colorways aus

Wie der NMD bringt auch der Adidas Iniki Runner Boost Design Vergangenheit mit moderner Sneaker Technologie zusammen und reiht sich so in einen absoluten Trend ein. Das neue Modell aus Herzogenaurach geht den Weg aber noch weiter.

Die Upper Konstruktion des Adidas Iniki ähnelt sehr Klassikermodellen wie dem Gazelle, Samba oder der Städte Kollektion. Gebaut ist es aus Strech-Mesh mit Suede Overlays. Das Side Panel ist mit den drei Streifen gebranded und trägt ganz gewohnt den Modellnamen in goldenen Buchstaben. Auch die Colorways des Runners haben eindeutig Vintage Charme. In der Toebox läuft das Upper des Adidas Iniki Runner Boost spitz zu.

Zu all diesen Retro Qualitäten gesellt sich neben dem Neopren auch eine Boost Sole und katapultiert den Adidas Iniki Runner Boost damit zurück ins Jahr 2017. Wir haben hier also ein Konzept, das Old School Design und moderne Technologie anders als etwa beim NMD klar von einander trennt. Das macht den Charme des Adidas Iniki Runner Boost aus

Die neuen Colorways bringen jetzt ordentlich Farbe ins Spiel. Der Iniki Runner droped als Turbo Red Colorway, in Hellblau, Neongelb sowie in Pink und Rot für die Mädels. Außerdem kommt jetzt auch endlich der lang erwartete Pride of the 70s Colorway.

 

 

Der Adidas Iniki Boost Runner Pride of the 70s

Bilder vom Pride of the 70s Colorway machten schon Anfang des Jahres die Runde. Jetzt ist es endlich soweit. Das Retro Colorway ist sicherlich das stärkste unter den Iniki Modellen und setzt am stärksten auf den Style vergangener Jahrzehnte. In Kombination mit der Boost Sole ist den Herzogenaurachern mit dem Pride of the 70s eine echte Granate gelungen.

 

 

Release Infos: Den Adidas Iniki Boost in Deutschland kaufen:

Nach dem ersten Release im März rollt Ende April die zweite Iniki Welle an. Release Termin in Deutschland ist der 20. April. Ab dann könnt ihr das Retro-Boost Crossover auch in Deutschland online und instore  kaufen. Der Preis für den Iniki liegt bei recht fairen 119€.

U. a. bei diesen Stores bekommt ihr den Iniki:

Checkt hier die Bilder des Adidas Iniki Boost